+49 (0) 2630 91590-0
Kontakt

Über uns Referenzen Jobs Downloads Impressum & AGB Kontakt

TPCC Thermo Protection Cooling Case

KÜHLGEHÄUSE VERLÄNGERT LEBENSDAUER VON SENSOREN IN DER GLASINDUSTRIE


Ideal für Anwendungen in der Glasindustrie: das Kühlgehäuse TPCC für Sensoren und Kameras

(Urmitz/Koblenz, August 2012)

Die hohen Umgebungstemperaturen in der Glasproduktion verhindern häufig den Einsatz von empfindlichen Laser-Entfernungsmessern oder anderer elektronischer Sensorik. Werden sie dennoch eingesetzt, verringert die Hitze deren Lebensdauer drastisch. Bereits ab einer Umgebungstemperatur von 35°C kann sich die Laserdioden-Lebensdauer um bis zu 50 Prozent reduzieren. Eine Neuanschaffung der Sensorik nach nur einem Jahr ist daher keine Seltenheit. 

Das Kühlgehäuse Thermo Protection Cooling Case (TPCC) von PSI Technics löst dieses Problem. Es schirmt die empfindliche Messtechnik vor der Hitze ab. Sensorik lässt sich damit dauerhaft und sicher bei Umgebungstemperaturen von bis zu 80°C einsetzen. Die Lebensdauer eines Laser-Distanzsensors verlängert sich beispielweise so von einem Jahr auf über sechs Jahre. Zusätzlich wird der Einsatz von Sensorik durch das Kühlgehäuse auch da ermöglicht, wo er vorher nicht denkbar war. Das TPCC ist somit eine wichtige Komponente für die Automatisierung in der Glasindustrie und hilft, Prozessausfallkosten zu senken.


Wirtschaftlichkeitsrechnung mit TPCC-Einsatz am Beispiel eines optischen Distanzsensors

Im Gegensatz zu anderen Lösungen auf dem Markt ist das TPCC herstellerunabhängig einsetzbar und in den unterschiedlichsten Einsatzszenarien eingesetzt werden. Das Funktionsprinzip basiert auf dem thermoelektrischen Effekt, das Gerät ist damit wartungsfrei. Für den Betrieb wird kein zusätzlicher Kühlwasseranschluss benötigt, eine 24 V Spannungsversorgung reicht aus. Das TPCC ist platzsparend und kann so auch in engen Umgebungen montiert werden.

Das TPCC ermöglicht nicht nur den Einsatz von Laser-Entfernungsmessern, sondern auch von optischen Datenübertragungssystemen und Scannern. Auch Kameras zur Oberflächeninspektion in der Glashütte oder in der Intralogistik können damit geschützt werden. Ein typischer Anwendungsfall ist beispielsweise die Qualitätskontrolle von Displayglas mit konfokalen optischen Sensoren. Auch die Temperatur- und Dicke-Messung von Flachglas ist nur mittels Sensorik möglich.

Über einen Zeitraum von fünf Jahren lassen sich durch den Einsatz des TPCC bis zu 85 Prozent der Kosten aufgrund defekter oder ausgefallener Sensorik einsparen. Das TPCC garantiert einen langfristen und sicheren Einsatz elektrischer Komponenten. Glashersteller können ihre Investitionen in teure Sensorik auch in rauen Umgebungen schützen bzw. sie überhaupt erst dort einsetzen.


Autor:
TEMA Technologie Marketing AG
Glen Wernecke
Hohenzollerndamm 152
14199 Berlin
E-Mail: wernecke@tema.de
www.tema.de


Kontakt:
PSI Technics
Karl-Heinz Förderer
Rudolf-Diesel-Straße 21a
D-56220 Urmitz
Tel.: +49 (0) 2630 91590-0
E-Mail: info@psi-technics.com

Links

>Sensor-Schutzgehäuse & ihre Vorteile >Schutzgehäuse bei Hitze und Kälte >Schutzgehäuse bei Staub und Witterung >Schutzgehäuse im Überblick
 

Automatisieren. Optimieren.
Qualität prüfen. Energie einsparen.

PSI Technics steht für hochwertige Kompetenz in der Industriellen Bildverarbeitung und Automatisierungstechnik. Nutzen Sie unsere Expertise für die Analyse und Optimierung Ihrer automatischen Lager- und Produktionsprozesse und für den schonenden Umgang mit Ihren Ressourcen.
Wir beraten Sie umfangreich und schaffen verlässliche Lösungen zur Optimierung Ihrer Fördertechnik beziehungsweise entwickeln branchen- und anwendungsspezifische Applikationen auf der Basis von digitalen Bildverarbeitungssystemen, um die Produktivität und Qualität Ihrer Produkte und Prozesse zu steigern.

 

Video: Industrielle Bildverarbeitung / Kameratechnik ...

...für automatisierte Prüf- sowie Messaufgaben in der Produktion.

Digitale Kamerasysteme ermöglichen mehr Qualität, Produktivität und Sicherheit in Arbeitsprozessen. Mittels automatisierter Sichtprüfungen und intelligenter Methoden zur Bildauswertung werden Produktionskosten drastisch gesenkt und Prozesse in der Qualitätskontrolle optimiert. Die Systeme sind branchenunabhängig einsetzbar, z. B. in der Automobilherstellung, in der Wartung von Schienenfahrzeugen und in der Lebensmittelproduktion. Zum Film

Video: Wir zeigen Ihnen, was Ihre Lagertechnik leisten kann

Erfahren Sie in einer amüsanten Kurzgeschichte, warum ARATEC die beste Positionierlösung auf dem Markt ist. Film-Version für Anwender von Regalförderzeugen / RegalbediengerätenFilm-Version für Anwender von Kranen / Brückenkranen

Video: ARATEC – Leistung liebt Herausforderung

Das Positioniersystem ARATEC ist die intelligente Lösung zur Regelung und Positionierung automatischer Lagersysteme Zum Film

Video: FLP6000AOC – Advanced Oscillation Control

Erweiterungsmodul des ARATEC zur Reduzierung von Mastschwingungen an Regalbediengeräten. Der Versuchsaufbau demonstriert, dass Schwingungen mit aktiviertem FLP6000AOC-Modul sehr schnell kompensiert werden oder gar nicht erst auftreten, selbst unter dem Einfluss größter Störungen.

Kontakt

Lassen Sie sich unverbindlich von uns beraten

Lassen Sie mir bitte Ihren Email-Newsletter zukommen.
Ich kann diesen jederzeit wieder abbestellen.


PSI Technics GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 21a
56220 Urmitz | Germany

TEL +49 (0) 2630 91590-0
FAX +49 (0) 2630 91590-99

info@psi-technics.com

Kontakt